In der Wohnung bleiben

Zur selbstbestimmten und menschenwürdigen Gestaltung des eigenen Lebens brauchen Menschen einen Ort, der ihr Zuhause ist. Menschen ohne Wohnung leben am Rand der Gesellschaft und sind von gesellschaftlicher Teilhabe weitestgehend ausgeschlossen. Deshalb ist eines der zentralen Anliegen der franzfreunde dabei zu helfen, dass Menschen in schwierigen Lebenslagen ihre Wohnung behalten oder sich nach Wohnungslosigkeit in einem neuen Wohnumfeld stabilisieren können.Es geht darum den Leistungsberechtigten zu helfen, ein selbstständiges Leben in einer Wohnung führen zu können.

 

Individuelle Hilfe

Wir beraten und begleiten die Leistungsberechtigten in ihrer eigenen Wohnung oder in unserem Büro. Dafür sind mehrere Diplom-Sozialarbeiterinnen und -Sozialarbeiter als Fachkräfte im Einsatz – mit flexiblen Arbeitszeiten, um die Hilfe individuell an die Situation der Hilfesuchenden anpassen zu können. Die individuelle Unterstützung zielt insbesondere darauf ab, den Leistungsberechtigten zu helfen ihre persönlichen Ressourcen und Möglichkeiten zu nutzen und weiterzuentwickeln.

Im Vordergrund stehen die Stärkung von Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit sowie die Unterstützung bei der Entwicklung tragfähiger Lebensperspektiven und gelingender Teilhabe. Wir wollen die Leistungsberechtigten in die Lage versetzen, ein eigenständiges und - wenn möglich - ein von Hilfen unabhängiges Leben zu führen, das sich an ihren Fähigkeiten und Wünschen orientiert.

 

Rechtliche Grundlagen

Unser Angebot des Betreuten Wohnens richtet sich an Menschen ab 18 Jahren mit eigenem Mietvertrag, deren Lebensverhältnisse mit besonderen sozialen Schwierigkeiten gemäß §§ 67 ff. SGB XII verbunden sind. Eine Bereitschaft zur Mitwirkung und Zusammenarbeit mit den Sozialarbeitern innerhalb der Hilfemaßnahme ist Voraussetzung.

 

Unsere Leistungen

  • Prävention bei drohendem Wohnraumverlust
  • Hilfe bei Mietangelegenheiten
  • Hilfe nach SGB XII/SGB II und anderen relevanten gesetzlichen Grundlagen
  • Unterstützung bei der Erledigung von Verwaltungsangelegenheiten
  • Hilfe bei der Regulierung von Schulden und Beratung in finanziellen Angelegenheiten
  • Förderung und Unterstützung
    • in der selbstständigen Haushaltsführung
    • des Hygiene- und Gesundheitsbewusstseins
    • sozialer Kompetenzen und lebenspraktischer Fähigkeiten
  • Förderung der sozialen Teilhabe und der Integration in das soziale Umfeld
  • Beratung bei einer vorliegenden Suchtproblematik und Vermittlung in spezifische Angebote
  • Hilfe beim Erhalt des Arbeitsplatzes
  • Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz

 

Anlaufstelle für ein Infogespräch ist unser Beratungsbüro im Franziska-Schervier-Haus.


Helfen Sie uns beim Helfen!

Wenn Sie Menschen kennen, die in einer eigenen Wohnung wohnen, aber nicht mehr alleine zurechtkommen, melden Sie sich bei uns! Helfen Sie mit – damit es gar nicht erst zum Verlust der Wohnung kommt.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

T 02 11 / 60 28 35 - 13

F 02 11 / 60 28 35 - 19

E bewo@franzfreunde.de