Service für unsere Bewohner

Zu unserem Pflegekonzept gehört auch, dass wir zahlreiche gesundheitsfördernde Leistungen und zusätzliche Dienstleistungen sowie Freizeitangebote direkt bei uns auf dem Campus anbieten. Auch hier orientieren wir uns an den Wünschen und den Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen und Bewohner.

 

Gesundheit

Arztbesuche: Wir koordinieren bei Bedarf alle Termine und nehmen diese auch gemeinsam wahr.

Krankenhaus-Aufenthalte: Muss einer unserer Bewohner vorübergehend ins Krankenhaus, halten wir auch in dieser Zeit den Kontakt aufrecht.

Medizinische Fußpflege: Gerade bei diabetischen Füßen ein Muss. Deshalb besucht uns regelmäßig eine Fachkraft, die die Fußpflege übernimmt.

Physiotherapie: Sehr wichtig für die Mobilisierung. Deshalb betreibt ein Krankengymnast auf unserem Gelände eine eigene physiotherapeutische Praxis.

Bewegungsangebote: Kontinuierlich beziehen wir unsere Bewohner im Rahmen ihrer Möglichkeiten in Maßnahmen ein, die die Beweglichkeit und Mobilität erhalten und fördern.

 

Gottesdienste und Seelsorge

Wir lassen uns immer wieder aufs Neue vom Leben und Wirken des heiligen Franz von Assisi inspirieren. Unsere christlichen Wurzeln haben wir im mitfühlenden Handeln des Ordensgründers Johannes Höver. Unser Tun betrachten wir somit als täglich neu gelebte Spiritualität.

Regelmäßig finden in unserer Kapelle oder im Vielzweckraum auf unserem Campus katholische und evangelische Gottesdienste statt, zu denen wir auch immer wieder Besucher aus der Nachbarschaft begrüßen. Darüber hinaus steht die Kapelle jederzeit für alle offen, die Ruhe und Besinnung suchen.

Für die seelsorgerische Betreuung und Begleitung in unserer Einrichtung ist unser hauptamtlicher Seelsorger Gregor Klingenhäger zuständig. Er hat sowohl für Bewohner und Angehörige als auch für Mitarbeiter ein offenes Ohr. Auf Wunsch vermittelt er den Kontakt zu anderen Seelsorgern.

 

Leibliches Wohl

Die persönlichen Bedürfnisse unserer Bewohner sind uns auch beim Thema Essen sehr wichtig. Darum sprechen wir mit ihnen über Vorlieben und Wünsche und servieren auch gerne mal ein Leibgericht. Außerdem kochen und backen wir gemeinsam mit den Bewohnern in ihren Wohngruppen.

Die Versorgung übernimmt unser Küchenteam, das täglich zwei bis drei Menüs zur Auswahl stellt und etwa 350 Mahlzeiten zubereitet. Hinzu kommen Frühstück und Abendessen sowie die Möglichkeit, sich nachmittags zu Kaffee und Kuchen zu treffen. Gespeist wird in den Wohngruppen oder im großen Speisesaal des Johannes-Höver-Hauses.

Unser Küchenteam legt großen Wert auf Frische, Qualität und Abwechslung. Selbstverständlich sind unsere Küchenprofis diätisch geschult.

 

Freizeitaktivitäten

Abgesehen von der schönen Möglichkeit, auf unserem großen Gelände spazierenzugehen und sich in den Ruhebereichen der Gärten aufzuhalten, bietet unser sozialer Dienst ein vielfältiges Betreuungsangebot, um den Alltag abwechslungsreich zu gestalten sowie Kontakte zu anderen Bewohnerinnen und Bewohnern aufbauen zu können. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Gedächtnistraining
  • Gartenarbeit
  • Bewegung und Entspannung
  • Kegeln
  • Gesellschaftsspiele
  • Kreativ-Angebote
  • Seniorentanz
  • Sing- und Lesegruppen
  • gemeinsame Spaziergänge
  • Ausflüge in die Region
  • Feste und Feiern im Jahreskreis

Auch hier orientieren wir uns an den Bedürfnissen und den Möglichkeiten unserer Bewohner, nehmen ihre Ideen und Anregungen gerne auf. Alle Angebote sind so gestaltet, dass auch demenziell veränderte Menschen daran teilnehmen können. Bewohner, die nicht an Gemeinschaftsaktivitäten teilnehmen können oder möchten, werden von uns individuell betreut.

 

Dienstleistungen

Friseurbesuche: Bei uns bequem gelöst, weil sich auf dem Campus ein eigener Friseursalon für unsere Bewohner befindet.

Wäscherei: Zusätzlich arbeiten wir mit einer Wäscherei zusammen, die sich um die Kleidung und Wäsche unserer Bewohner kümmert.

Reparaturen: Sollte mal ein Gerät oder irgendetwas im Appartment oder Zimmer nicht mehr richtig funktionieren, kümmert sich unsere Haustechnik darum.